6. Hofer Cellotage

28. Oktober - 2. November 2019
Cello- & Kammermusikkurse
Konzerte - Cello-Orchester - Schnupperkurse
Gesamtleitung: Markus Jung

Alle Konzerte und Kurse finden in der KlangManufaktur (Kulmbacher Straße 1) statt.

 

 

Vom 28. Oktober bis 2. November 2019 lädt Markus Jung zu einer Veranstaltung der Hofer Symphoniker in Zusammenarbeit mit dem Tonkünstlerverband Hochfranken e.V., den Vier EvangCellisten sowie dem extra-radio ein. Zum sechsten Mal finden die Hofer Cellotage statt. In mehreren Workshops und Konzerten rund um das beliebte Streichinstrument können Interessierte jeden Alters vom Schüler bis zum Profimusiker zusammen Musik erleben. Erneut treffen ausgewählte Gäste auf ihr Publikum und Schüler präsentieren ihren Kursleitern, wie sie sich über die Jahre weiterentwickeln. Diesmal findet das Festival erstmalig in der 2018 eröffneten KlangManufaktur statt. Mit dabei ist auch das aus Schülern bestehende Hofer Ensemble Bows‘n‘Beats. Neun junge Musiker der Musikschule der Hofer Symphoniker sind es dieses Mal: die Cellisten Janna Kleinhans, Amelie Wagner, Annika Freitag (für die erkrankte Katharina Graf), Alina Hannweber, Samuel Hintz, Hannes Goller, Jakob Böger, Jonathan Hoffmann sowie Oskar Heimke am Schlagzeug. Gespielt werden Arrangements von ausgewählten Popsongs bis hin zu Pachelbels berühmten Kanon. Dieses Jahr gibt es erstmals die Möglichkeit, bei dem international gefeierten Cellisten Ariel Barnes einen Meisterkurs zu nehmen. Des Weiteren bieten die 6. Hofer Cellotage wieder an, bei Mitgliedern der Vier EvangCellisten Cello- und/oder Kammermusikunterricht zu genießen. Die Cellokurse können von Violetta Köhn oder Dorothea Weser am Flügel begleitet werden. Außerdem können Sie sich oder Ihr Kind innerhalb der 6. Hofer Cellotage zu einem 30-minütigen, kostenfreien Schnupperkurs für das Violoncello anmelden. Dieser findet bei Markus Jung statt und ist nach konventioneller oder Suzuki-Methode möglich. Bei hoher Nachfrage findet dieser Unterricht in Kleingruppen statt. Nach den erfolgreichen Workshops im Jahr 2016 und 2018 wird es auch in diesem Jahr wieder ein Cello-Orchester geben. Der Dirigent Michael Falk wird erneut das Ensemble und dessen Proben leiten. Verstärkt werden die Teilnehmer durch Mitglieder der Vier EvangCellisten und andere Profimusiker. Das Ziel, viele Schüler unterschiedlichen Lernniveaus in einem Orchester zu vereinen, bietet neben neuen klanglichen Erfahrungen und pädagogischen Chancen auch einen besonders reizvollen Anblick. Lassen auch Sie sich optisch wie klanglich von einem geballten Cellosound fesseln. Die Abschlusspräsentation der Kurse und Workshops (inkl. Cello-Orchester) sowie der Auftritt von Bows‘n‘Beats findet am Samstag, 2. November 2019, um 18:00 Uhr in einem Teinehmerkonzert statt.

 

 

 

Kurszeiten:
Dienstag bis Freitag
täglich10:00 - 13:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr
Meisterklasse bei Ariel Barnes nur am Dienstag und Freitag
Cello-Orchester am Samstag, 2. November 2019:
9:00 - 12:00 Uhr & 13:00 - 16:00 Uhr
18:00 Uhr - Teilnehmerkonzert

 

 

 

 

 

Eröffnungskonzert mit Ariel Barnes & Emi Munakata
Ariel Barnes (Cello) & Emi Munakata (Klavier)
Montag, 28. Oktober 2019, 19:30 Uhr

 

Ariel Barnes - 1. Preisträger beim ‚24. Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb‘ - ist ebenfalls zweifacher Preisträger der ‚Western Canadian Music Awards‘ und war 2016 dort auch ‚Artist of the Year‘. Ebenfalls zu Buche stehen eine Juno Award-Nominierung, weitere Wettbewerbe (auch im Bereich Kammermusik) sowie international unterstützte Musikprojekte. Die Zahl der Orchester, mit denen er weltweit auftrat, ist groß, und Barnes kann derzeit auf vier Konzerte sowie elf Solo- und Kammermusikstücke verweisen, die explizit für ihn komponiert wurden. Die Riege an internationalen Stars der Kammermusik, mit denen der Kanadier in fast 20 Jahren zusammenarbeitete, ist beeindruckend. Zahlreiche zum Teil preisgekrönte CD-Produktionen können das nur bestätigen. Auch als Pädagoge hinterlässt Ariel Barnes weltweit Spuren - und inzwischen auch seine Schüler. Als Solocellist der Nürnberger Symphoniker (seit 2017) ist Barnes auch in Franken kein Unbekannter. Emi Munakata wurde in Tokio geboren und begann mit drei Jahren, Klavier zu spielen. Mit sechs Jahren gewann sie ihren ersten Wettbewerb gegen Konkurrenten mit Hochschulniveau. Schon während ihres Studiums in Tokio wurde sie zu internationalen Musikfestivals eingeladen (auch in Deutschland und Frankreich) und gewann nationale wie internationale Preise. Zahlreiche Konzerte führten Emi Munakata nach Österreich, Frankreich, Ungarn, Griechenland, Spanien, Norwegen, China, Japan und ganz Deutschland, wo sie 2007 auch ihr Studium und Konzertexamen begann (in Hannover und später Berlin). Ihre hochgelobte Arbeit im Bereich Kammermusik bringt sie seit Jahren mit internationalen Musikgrößen zusammen und Munakata kann auf viele CD-Produktion zurückblicken. Seit 2018 unterrichtet sie als Korrepetitorin an der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker. Freuen Sie sich auf ein grandioses Konzert, wenn diese beiden aufeinander eingespielten Kammermusikprofis von Weltrang nach Hof kommen.

 

 

 

 

TwoSingForYou
Jonas Lang (Gitarre & lead-vocals), Nico Nesyba (Cello / Percussion & backing-vocals)
Freitag, 1. November 2019, 19:30 Uhr


Seit mehr als zehn Jahren sorgen die Brüder Jonas Lang und Nico Nesyba alias TwoSingForYou für feierliche bis chillige Atmosphäre bei verschiedensten Anlässen. Die besondere Kombination von Gitarre und Cello in Verbindung mit ihrem Gesang machen die Band unverwechselbar. Die Künstler, die das Violoncello in eine ganz andere Art von Musik integrieren, bringen innerhalb der 6. Hofer Cellotage sowohl Titel ihrer CD „TwoSingForYou - more than words“, wie auch neue Songs mit. Deren Auswahl reicht vom Eric Clapton der 90er über aktuelle Künstler wie Jason Mraz, Ed Sheeran und Milow bis zurück in die 60er / 70er zu Donovan und Simon & Garfunkel. Im Vordergrund der Songarrangements stehen die wunderbar miteinander harmonierenden Stimmen, die live mit Gitarre und Cello zu einem akustischen Erlebnis verschmelzen. Aufgrund ihres großen Erfolges bei den letzten Hofer Cellotagen ist es eine besondere Freude, dass die Jungs auch 2019 wieder dabei sind.

 

 

 

Abschlusskonzert mit den Vier EvangCellisten
Die Vier (Evang-) Cellisten sind: Lukas Dihle, Hanno Riehmann, Mathias Beyer & Markus Jung
Samstag, 2. November 2019, 20:00 Uhr

 

Die Vier EvangCellisten sind ein 2008 in Weimar gegründetes Violoncelloquartett, dessen Name aufgrund der Tatsache entstand, dass die Vornamen der Spieler denen der vier Evangelisten ähneln. Die von Publikum und Presse gleichermaßen gelobten Tourneen führen Lukas Dihle, Hanno Riehmann, Mathias Beyer und Markus Jung seit Jahren durch ganz Deutschland und erfreuen sich dank ihrer abwechslungsreichen Konzertprogramme auch im Ausland großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Neben Originalkompositionen für vier Celli beinhalten ihre Programme auch zahlreiche Bearbeitungen. Ihre musikalische Bandbreite erstreckt sich über verschiedenste Stile und Epochen, enthält klassische Stücke, Neue Musik, Tänze und Volksweisen, Weltmusik aber auch Ragtimes und Jazz. Einen besonderen Schwerpunkt seines musikalischen Schaffens sieht das Ensemble, das auf zahlreiche CD-Produktionen zurückblicken kann, in der Interpretation von Opernliteratur. Seit 2010 geben Die Vier EvangCellisten regelmäßig in zahlreichen Meisterklassen, Kursen & Workshops (für Cellisten und Ensembles) sowie in Schulkonzerten zukünftigen Musikern im In- und Ausland wertvolle Anregungen und Tipps.