Auf einer neuen Ebene agieren die Vier EvangCellisten zukünftig als "projects4cellos" und machen mit einem internationalen Namen da weiter, wo sie nach über 12 Jahren angekommen sind: Projekte, zu viert oder auch als Veranstalter - von und mit Gastkünstlern, Dozenten und Schülern. Die seit 2008 in Originalbesetzung auftretenden "EvangCellisten", deren Vornamen denen der vier Evangelisten ähneln, werden ihrem Stammpublikum auch weiter mit dem bekannt-bewährten Ensemblenamen begegnen, wenngleich "projects4cellos" zunehmend in den Fokus rücken soll. Damit soll die Kirche als Hauptspielort namentlich weniger fixiert werden und gleichzeitig der Weg zu größeren Projekten und Besetzungen im In- und Ausland vorangebracht werden.

Während mancherorts das sakrale Wortspiel zu einer bekannten und originellen Visitenkarte geworden ist, wurde es an anderer Stelle als unpassend empfunden oder ließ die Vermutung zu, das breitgefächerte Ensembleprogramm wäre doch eher für Kirchgänger zugeschnitten. Zusammen mit den immer überregionaleren Auftritten bei Festivals, den größeren eigenen Projekten ("Hofer Cellotage", CD "cellism" mit Gästen usw.) sowie der Arbeit im Ausland bietet es sich nun mehr als an, in größeren Dimensionen zu denken und zu agieren. Dabei bleibt aber das Kernstück der Vier EvangCellisten - Mathias, Markus, Lukas und Hanno - erhalten. Vor allem bei unseren regelmäßigen Spielstätten oder im Hinblick auf unsere zahlreichen CD-Projekte (seit über 10 Jahren) ist eine weitere (Mit-) Nutzung noch unverzichtbar.

Ziel ist deutschlandweit zunächst eine Lösung mit beiden Namen. Die beim Publikum und unseren Veröffentlichungen bekannten "Vier EvangCellisten" sind sozusagen das Hauptprojekt von "projects4cellos". Weitere Cello-bezogene Projekte laufen vorzugsweise gleich unter dem neuen Namen, mit welchem auch das ursprüngliche Quartett auftreten kann und will, um einer ungewollten Meinungsbildung oder anderen Marktschwierigkeiten entgegenzuwirken. Unsere besondere Liebe gilt nach wie vor der Oper. Natürlich waren und sind religiöse Themen immer auch Teil der Musik und damit auch unseres Programms.

 

"Die Vier EvangCellisten" wollen sich mit "projects4cellos" weiterentwickeln... (Foto: foto-ed Meiningen)