Am Freitag, 18. November 2022, eröffneten "projects4cellos" in originaler Viererbesetzung ein neues Konzertformat der Hofer Symphoniker: die Kammerkonzerte. Zur Freude aller war die Veranstaltung bald ausverkauft und das begeisterte Publikum ließ das Ensemble erst nach drei Zugaben und langem Beifall wieder aus dem Saal der Hofer KlangManufaktur. "Opernträume für vier Celli" hieß das anspruchsvolle Programm rund um Wagner, Puccini, Bizet und Co., durch welches das Quartett wie gewohnt mit ausgewählten Worten führte. Nach etwas mehr als einer Stunde Konzert endete mit diesem tollen Auftritt innerhalb der neuen Reihe auch ein Jahr von fünfzehn wunderbaren Engagements für Lukas, Hanno, Mathias und Markus ...

Nach schwierigen Jahren der Pandemie konnten "projects4cellos" endlich wieder richtig durchstarten. Der seit einiger Zeit kursierende neue Ensemblename erfuhr so erstmals eine wirkliche Verbreitung. Und überhaupt war 2022 endlich wieder eine Tournee im Sommer möglich, die den Umständen entsprechend sehr gut angenommen wurde. Acht Konzerte umfasste die "Norddeutschlandtour 2022", die "projects4cellos" unter anderem nach Anklam, Neubrandenburg und Hannover führte.

Die Planungen zur Tournee 2023 sind inzwischen in vollem Gange. So werden einige Konzerte im nächsten Jahr ebenfalls in Norddeutschland stattfinden. Allerdings steht dann alles unter dem Motto "15 Jahre projects4cellos / Die Vier EvangCelisten" und das Ensemble wird auch Süddeutschland wieder einen Besuch abstatten.

Das Quartett war 2022 erneut im Tonstudio und hier ist Einiges in Planung. Nur so viel sei verraten: Das Ergebnis wird jubiläumsbedingt einen Bogen zur ersten CD der vier Cellisten schlagen.

Wie bereits erwähnt, finden auch in Zukunft Konzerte in größerer Besetzung statt. 2022 hat dahingehend viel vorangebracht. Das kommende Jahr wird aller Voraussicht nach noch deutlicher in diese Richtung arbeiten. Bleiben Sie gespannt.

Was in diesem Jahr für große Freude bei den Spielern gesorgt hat, waren Konzerte in außergewöhnlichen Spielstätten. Dass an Erfolge von 2019 angeknüpft werden konnte, war nicht von Anfang an abzusehen. Mit Auftritten in den Bolle Festsälen Berlin, dem Auditorium im Porzellanikum Selb oder dem UNESCU Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus Bayreuth setze das Jahr einige Highlights für das Ensemble, und die Auftritte im "Finsterwalder Kammermusikfestival" und bei den "Hofer Cellotagen" knüpften ebenso an gute Zeiten vor der Pandemie an. Vieles fand mit der Hilfe der tollen "Aushilfen" statt, mit welchen immer häufiger und intensiver zusammengearbeitet wird. Vielen Dank für all die schönen Momente, die das Quartett dieses Jahr wegen vergangener und kommender Projekte hatte. Neben Alexey, Florian, Nassib, Sebastian und Alexandre geht der Dank auch an Ariel und Thomas, mit denen "projects4cellos" im Sommer viele schöne Studiomomente teilen konnte! Auf das Ergebnis kann man sich schon jetzt freuen!

Ein weiterer Dank geht an die Hofer Symphoniker, das Team des Finsterwalder Kammermusikfestivals, die unermüdliche Agentur und das Team des Solidaritätskonzertes in Penkun. Durch Sie / Euch kommt das kommende Jahr erst richtig in Schwung!

Bleiben Sie gespannt! In der nächsten Zeit werden zahlreiche Updates folgen, die stückweise die tollen Projekte 2023 aufzeigen.

Bis dahin alles Gute und eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

 

"Opernträume für vier Celli": projects4cellos in der KlangManufaktur Hof beim "1. Kammerkonzert" der Hofer Symphoniker im November 2022 (Foto: Archiv)


 

Als "Die Vier EvangCellisten" sich vor einiger Zeit in "projects4cellos" umbenannten, war die Option auf größere Besetzungen durchaus ein Thema. Das aber viele Veranstalter großes Interesse an Auftritten mit sechs oder gar acht Celli haben würden, überraschte dann schon. Derzeit sind viele Konzerte von 2023 in Verhandlungen, die über die Standardbesetzungen der vier Stammspieler Lukas, Hanno, Mathias und Markus hinausgehen. Wenn sich demnächst der eine oder andere Auftritt bestätigt, gibt es ein Wiedersehen und -hören mit "Einspringern", die das Ensemble seit Jahren begleiten - nur halt dann als willkommene, zusätzliche Gäste.

Vor allem das Abschlusskonzert der "7. Hofer Cellotage" (2022) hat diese Richtung weiter vorangebracht, wenngleich einzelne Konzerte oder CD-Produktionen zu fünft oder sechst noch weiter zurückreichen. Dazu zählen Auftritte innerhalb der fünften und sechsten Cellotage in Hof (2018 / 2019) oder das Ensemblekonzert in Hitzacker 2016.

 

projects4cellos in der KlangManufaktur beim Abschlusskonzert der "7. Hofer Cellotage" 2022 mit Mathias, Hanno, Markus sowie Nassib (Ahmadieh), Sebastian (Chong) und Alexey (Shestiperov) (Foto: Archiv)

 

Ein weiteres Projekt, das diese Entwicklung maßgeblich mitbestimmt hat, ist das geplante Jubiläumskonzert des Quartetts im Herbst 2023. Auch hier wird es viele Überraschungen in puncto Wiedersehen geben. In den kommenden Wochen dürfte die Mehrzahl der sich in Arbeit befindlichen Termine bestätigen und online gehen. Hinter den Kulissen wird gerade fleißig telefoniert und organisiert. Nur soviel sei jetzt schon verraten: die kommenden Termine spielen sich zwischen "Alten Bekannten" und "Neuen Highlights" ab und bieten treuen Fans gleichermaßen Gelegenheiten für Konzerte, wie Regionen, die bisher nicht bespielt wurden. Lassen Sie sich überraschen!

 

Markus mit Florian (Bischof) und Ariel (Barnes) in Nürnberg 2022 (Foto: Archiv)

 

"Hut Ab! - Konzert zum Dank für Solidarität & Menschlichkeit" - so der komplette Titel eines außergewöhnlichen Konzertes für eine außergewöhnliche Region. Die Kleinstadt Penkun stand im Mittelpunkt des Abends, da sie auf selbstlose und vorbildlichste Weise Hilfsleistungen für Flüchtlinge und Regionen der Ukraine organisiert und durchgeführt hatte. Schon seit längerer Zeit machte das ansonsten recht unbekannte Städtchen nahe der Grenze damit von sich hören. Ohne Zutun eines dritten Landes, nämlich Polens, wäre dies ebenfalls nicht möglich gewesen. Um nun den Helfenden vor Ort zu danken, wurde ein Konzert organisiert, welches unter anderem projects4cellos mitgestalten durfte. Zwischen Freude, Dankbarkeit und Anteilnahme fand ein Auftritt statt, der von direkten, spannenden und zum Nachdenken anregenden Begegnungen erzählte. Es war eine Ehre, in der gut gefüllten Stadtkirche spielen zu dürfen. Das anschließende Beisammensein brachte die Organisatoren und Involvierten des Abends in ein ukrainisches Restaurant in Szczecin (Stettin, Polen), wo das Ensemble danach auch untergebracht war. Unser Respekt gilt den helfenden Menschen sowie ihrem Mut und Einsatz. Unser besonderer Dank gilt den Organisatoren. Eine intensive Quartettzeit endet zusammen mit dem Sommer. Im Herbst folgen noch zwei Konzerte in Hochfranken: ein Kammerkonzert der Hofer Symphoniker in deren KlangManufaktur am 18. November um 19:30 Uhr und eine geschlossene Veranstaltung im Porzellanikon Selb. Das für dieses Jahr angedachte Konzert in Meiningen findet nun am 14. Mai 2023 um 11:15 Uhr im Foyer des Staatstheaters statt. Wie immer sind Sie herzlich eingeladen!

 

projects4cellos im polnischen Szczecin (Stettin) 2022 (Foto: Archiv)

 

 

Bei zwei Auftritten in Franken konnten projects4cellos berühmten und beeindruckenden Spielstätten einen Besuch abstatten. Weit über die Heimat hinaus ist das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth bekannt, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Der kurzfristig entstandene Auftritt fand mit Alexandre Castro-Balbi für den verhinderten Lukas statt. In dem beeindruckenden Gebäude wurden passenderweise ausschließlich Opernauszüge gespielt. An so einem ehrwürdigen und ästhetischen Ort schaut man als Musiker gleich noch lieber Richtung Publikum.

 

projects4cellos nach ihrem Konzert im UNESCO Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth 2022 mit Alexandre Castro-Balbi für den verhinderten Lukas (Foto: Archiv)

 

Ebenfalls weit über die Region bekannt ist das Porzellanikon in Selb. Dieses berühmte Museum zeugt auf beeindruckende Art und Weise von der außergewöhnlichen Porzellanherstellung an der fränkischen Grenze. Innerhalb des über 8000 qm großen Ausstellungsareals in ehemaligen Fabrikgebäuden befindet sich auch ein Auditorium, in welchem mit projects4cellos - nun wieder in Originalbesetzung - einmal mehr eine musikalische Darbietung stattfand. Beide Veranstaltungen waren nur für geladene Gäste bestimmt und wurden von uns daher nicht wie gewohnt angekündigt.

Anders verhält es sich nächsten Monat: am Freitag, 18. November 2022, werden projects4cellos die neue Kammermusikreihe der Hofer Symphoniker eröffnen. Folgen Sie der Einladung des Veranstalters in die KlangManufaktur in Hof und genießen Sie bei einem Getränk "Opernträume für vier Celli". Der Kartenvorverkauf läuft. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hofer-symphoniker.de.

 

projects4cellos nach ihrem Konzert im Porzellanikon in Selb 2022 (Foto: Archiv)

 

Nach drei erfolgreichen Konzerten in und um Hannover dieses Jahr ist es an der Zeit, die besondere Region rund um die Landeshauptstadt Niedersachsens einmal aus Sicht des Ensembles besonders zu beleuchten. Seit nunmehr elf Jahren gastieren projects4cellos / Die Vier EvangCellisten dort regelmäßig und können auf viele tolle Momente zurückblicken. Den Anfang machte 2011 die Timotheuskirche (Waldhäuser Kirche) in Hannover, die sich 2015 auch wiederholte. 2016 und 2018 war das Quartett im nahe gelegenen Wunstorf zu hören, wo in der Corvinuskirche im Stadtteil Blumenau Auftritte innerhalb der "Notturno-Tour" und der "10-Jahre-Jubiläumstour" gespielt wurden. 2019 gastierte das Ensemble erneut in Hannover. Im Stadtteil Wettbergen fand ein sehr erfolgreiches Konzert in der Johannes-der-Täufer-Kirche statt. 2022 kamen noch Seelze (St. Barbara-Kirche im Stadteil Harenberg) und Laatzen (St. Gertruden Kirche im Stadtteil Gleidingen) hinzu. Trotz der schwierigen Umstände in dieser post-pandemischen Zeit waren auch diese Auftritte Niedersachsens sehr gut besucht und wie gewohnt erfolgreich.

Die bisher größten Erfolge hatte das Ensemble aber in der Zachäuskirche im Stadtteil Burg in Hannover. Schon zum vierten Mal waren Lukas, Hanno, Mathias und Markus dort zu Gast. 2014 ("journey-Tour"), 2016 ("Notturno-Tour"), 2018 ("10-Jahre-Jubiläumstour") und 2022 ("Norddeutschlandtour") spielte das Quartett hier Konzerte, die immer - also auch in diesem Jahr - hervorragend besucht waren. Dabei sticht das Jahr 2016 besonders hervor, da die Vier EvangCellisten damals hier ihre CD "Notturno" innerhalb ihrer gleichnamigen Tournee herausbrachten und anschließend auch hier ihr Release feierten. Der Abend blieb nicht nur wegen der zahlreichen Stühle, die in die bis weit über den letzten Platz besetzten Kirche geschafft werden mussten, in besonderer Erinnerung, sondern auch wegen des tollen Teams vor Ort, dass sich wie immer außerordentlich engagierte und damit die besagte anschließende Feier erst ermöglichte.

Umso mehr freut es uns, dass wir für 2024 bereits einen festen Termin für die Zachäuskirche in Hannover-Burg haben: Freitag, den 26. Juli 2024 um 19:00 Uhr sind wir wieder vor Ort. Und zwei Tage später - Sonntag, den 28. Juli 2024 um 19:00 Uhr - ist das Quartett auch wieder in Laatzen. Da auch hier ein wunderbares Team engagierter Leute auf uns wartet, werden wir gerne erneut in der St. Gertruden Kirche zu Gast sein. Vielen Dank für viele tolle Stunden dank vieler toller Organisatoren!

 

projects4cellos nach ihrem Konzert in der St. Barbara-Kirche in Seelze-Harenberg 2022 (Foto: Archiv)