Cellissimo! Saitenzauber in Weimar

„Die Vier EvangCellisten“ geben ein Benefizkonzert für die Capella Vox Coelestis in Ehringsdorf - eine Konzertkritik.

Ehringsdorf. Oper ohne Orchester und Sänger, von vier Cellisten virtuos intoniert: Selbst die Ohrwürmer der großen Opernliteratur offenbaren dadurch bislang noch scheinbar unentdeckten Reiz. Ihr Programm Cellopera brachten „Die Vier EvangCellisten“ am Dienstagabend mit in die bis auf den letzten Platz besetzte Capella Vox Coelestis in Ehringsdorf. Zum fünften Mal gaben Markus Jung, Hanno Riehmann, Lukas Dihle und Mathias Beyer ein Benefizkonzert für die Sanierung der Kapelle. Längst sind die vier Cellisten, die sich beim gemeinsamen Studium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar kennengelernt hatten, deshalb als Ehrenmitglieder im Verein Vox Coelestis aufgenommen worden, wie der Vorsitzende Professor Wolf-Günther Leidel informierte. (...) Seinen Weimar-Aufenthalt verband das Quartett mit Aufnahme einer neuen CD im Tonstudio. (...) - Christiane Weber, für Weimar, Thüringer Landeszeitung (TLZ), Online-Version (www.tlz.de), 13.08.2015

 Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

NOTTURNO
ab sofort erhältlich!

Notturno

Hier klicken zum bestellen!

PROMO
MP3-Downloads bei
iTunesAmazon und Musicload

Besucherzähler

1224839

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online