Finsterwalde verträgt jede Menge sehr gute Musik - Mit zwei furiosen Konzerten hat das 1. Finsterwalder Kammermusikfestival am Wochenende seinen Abschluss gefunden

(...) Die Musiker (...) schafften mit großer Lust am Musizieren die Symbiose zwischen klassischer Cellomusik und anspruchsvoll interpretierter populärer Opernarien und Unterhaltungsmusik. Mit Verve führten sie vom Auftakttango virtuos zu in Tempo und Melodiösität sehr unterschiedlichen Stücken wie Gavotte, Wiegenlied und Marsch bis zur Serenade, bevor eine Polonaise in die Pause führte. Arien-Adaptionen aus "Carmen" und "Turandot" bis hin zum Ragtime machten die Matinée vollends zum Erlebnis. Der Sympathiefunke zwischen Publikum und Musikern war längst übergesprungen.(...) - Jürgen Weser, für Finsterwalde, Lausitzer Rundschau, 03.05.2011