5. Spielzeit sehr erfolgreich

Mit der siebenden Aufführung der "Legende vom Glück ohne Ende" beim Festival der darstellenden Künste in Benneckenstein ist am 25. August nach 17 Tagen eine überaus erfolgreiche Spielzeit (9 .- 25. August) zu Ende gegangen. (...) Janek Liebetruth dankte anschließend seiner vielköpfigen Mannschaft für ihr außergewöhnliches Engagement, ohne das dieses "Hochkultur-Theater mit Unterhaltungswert so tief in der Harzer Provinz" nie möglich geworden wäre.

Der diesjährige erste Teil der Doppelspielzeit unter dem Motto "GRENZEN:LOS" war ein voller Erfolg. Die politische Wende vor 30 Jahren und ihre brachialen Folgen wie auch die Vorgeschichte gaben den höchst aktuellen künstlerisch reizvollen Stoff für die Spielzeit 2019.

"Fast wurden die 3000 Besucher der Spielzeit 2017 wieder erreicht", betonte Janek Liebetruth. (...) Der Mix aus zwei Eigenproduktionen und handverlesenen Gastspielen wurde der thematischen Breite des Mottos überzeugend gerecht, und das lsst auf die nchste Spielzeit hoffen, die unter der Überschrift "ENDSTATION:EINHEIT?" 2020 folgen wird.

Zu den Erfolgsstücken zählten in diesem Jahr die beiden Eigenproduktionen "Legende von Sorge und Elend" und "Legende vom Glück ohne Ende" (nach Paul und Paula), die am Sonntag zum Abschluss nochmals 200 Besucher anzogen.

Einen Glanzpunkt bildete auch das ausverkaufte Konzert der "Vier EvangCellisten" auf der kleinen Waldbühne. (...)  TheaterNatur hat nach fünf Jahren seine eigene Position auf der kleinen, feinen Waldbühne gefunden. Man darf gespannt sein, was die Spielzeit 2020 an Stücken zur deutschen Einheit präsentiert, die ja bekanntlich nicht ganz ohne Konflikte zu haben ist und schon gar nicht für vollendet gehalten werden darf. (...) - Wolfgang Schilling für Benneckenstein (Stadt Oberharz am Brocken), Neue Wernigeröder Zeitung (NWZ), 25.09.2019

Im Farbenreich der Celloklänge

Ein ganz besonderer Musikgenuss erwartete die Besucher im Rahmen der 53. Ausstellung der Schwarzenbacher Maler auf Einladung des Kulturvereins.

Schwarzenbach an der Saale - Die Vier EvangCellisten starteten in der Saalestadt ihren Konzertsommer, bevor es für das Ensemble nun im August nach China geht. (...) Das Quartett schaffte es unkonventionell, aber auch stimmig und excellent, durch die Zeitepochen hinweg, ihr breitgefächertes Repertoire zu präsentieren, zeigte präzises Spiel, mit seidigem und auch lebhaftem Celloklang. (...) - für Hof, Frankenpost online, 01.08.2019

 

Dieser Artikel der Frankenpost darf aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht erscheinen.

 

 

Hof / Rehau und Umgebung

Land & Leute

Im Farbenreich der Celloklänge

 

Dieser Artikel der Frankenpost darf aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht erscheinen.

 

"EvangCellisten" spielen in Schwarzenbach

Schwarzenbach an der Saale - Die "Vier EvangCellisten" bieten im Konzert zur 53. Malerausstellung der Schwarzenbacher Maler am Samstag in der Turnhalle der Jean-Paul-Grundschule "Klangfarben unserer Welt". Beginn ist um 20 Uhr. Die Halle befindet sich in der Breslauer Straße 9. Der Eintritt ist frei. Das Ensemble ist ein Violoncello-Quartett, das sich im Oktober 2008 gegründet hat. Die Cellisten, alle Absolventen der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar, touren seit Jahren quer durch Deutschland. Markus Jung, Mathias Beyer, Lukas Dihle und Hanno Riehmann beherrschen klassische Stücke, Neue Musik, Tänze und Volksweisen und Weltmusik, aber auch Ragtimes und Jazz. Sie werden der Schwarzenbacher Malerausstellung mit ihrem Programm "Klangfarben unserer Welt" ein musikalisches Pendant geben - Musik trifft Kunst. Das Konzert ist eine Veranstaltung des Kulturvereins Schwarzenbach an der Saale. - für Hof und Umgebung / Schwarzenbach an der Saale, Frankenpost (fp), 24.07.2019

kulturverein.schwarzenbach-saale.de

 

Musik trifft bildende Kunst

Schwarzenbach an der Saale - (...) Gemeinsam mit der Stadtverwaltung werden noch das Preisrätsel, der Getränkeausschank und vor allem das Konzert am Samstag, 27. Juli, unter dem Titel "Klangfarben unserer Welt" gestaltet mit den Vier EvangCellisten, was schon jetzt einen weiteren Höhepunkt der Ausstellung darstellt. (...)  Das Ensemble - Markus Jung, Mathias Beyer, Lukas Dihle und Hanno Riehmann - tourt seit Jahren quer durch Deutschland. Die Musiker beherrschen klassische Stücke, Neue Musik, verschiedene  Tänze und Volksweisen, Weltmusik aber auch Ragtimes und Jazz und werden der Malerausstellung mit ihrem Programm "Klangfarben unserer Welt" ein musikalisches Pendant geben - Musik trifft Kunst. - Reinhard Püschel für Hof (Stadt und Landkreis Hof), Frankenpost, 13.07.2019

 

Dieser Artikel der Frankenpost darf aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht erscheinen.

 

Klangfarben mit den EvangCellisten

Am Samstag, dem 27. Juli, gastiert das Ebsemble "Die Vier EvangCellisten" mit dem Programm "Klangfarben unserer Welt" in der Turnhalle der Jean-Paul-Grundschule in Schwarzenbach an der Saale. "Die Vier EvangCellisten" sind ein Violoncello-Quartett, das seit Jahren quer durch Deutschland tourt. Das vielseitige Ensemble berherrscht klassische Stücke, Neue Musik, verschiedene Tänze und Volksweisen, Weltmusik, aber auch Ragtimes und Jazz. Die Mitglieder sind alle Absolventen der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und hoch geschätzte Musiker und Musikpädagogen. Dabei ist auch der Hofer Musiker Markus Jung. - für Hof und Schwarzenbach an der Saale, Hof Programm 7 (38. Jahrgang), Juli 2019

CELLISM

Werke von J. Haydn, P. Desmond, A. Hammerstein, B. Goodman u.a.
Die Vier EvangCellisten; Thomas Roth – Saxophon, Florian Bischof – Cello, Alexander Bätzel – Schlagzeug, Pat Appleton – Gesang, Thilo Andersson – Gesang, Harald Oeler – Akkordeon, Martin Seel – Flöte
2018, T&B digital

Zu ihrem zehnjährigen Jubiläum haben sich die Vier EvangCellisten (Matthias Beyer, Lukas Dihle, Markus Jung und Hanno Riehmann – allesamt Alumni der HfM), etwas Besonderes einfallen lassen: Sie haben verschiedene Gäste eingeladen, mit ihnen zusammen zu arbeiten. Das Ergebnis ist Cellism – ein Kompendium, das sich stilistisch sehr vielfältig zeigt, viele Weimarer Absolventen ins Boot holt und für den Titel Pretend mit der DePhazz-Sängerin Pat Appleton einen echten Star bemüht. Die CD ist sehr jazzlastig und vereint Klassiker wie Take Five, Tequila, Because of You und Probier’s mal mit Gemütlichkeit. Cellism präsentiert sich als gelungenes, kurzweiliges Jubiläumsalbum, bei dem die EvangCellisten ihre Experimentierfreude und Vielseitigkeit beweisen und ihre Zuhörerinnen und Zuhörer bestens unterhalten. - Marika Henschel für Weimar, Liszt-Magazin 15, Juni 2019

CELLISM
Die Vier EvangCellisten & friends

erhältlich ab sofort!

cellism

Hier klicken zum Bestellen!

Son
MP3-Downloads bei
iTunes & Amazon

Besucherzähler

Heute 152

Gestern 152

Woche 1460

Monat 691

Insgesamt 1817559