Quartett mit himmlischen Tönen

Kulturkooperation Schopfheim-Wehr präsentiert am Sonntag, 1. Mai, auf vielfachen Wunsch die Vier EvangCellisten

Wehr - Die Vier EvangCellisten wurden bereits in Wehr bejubelt. Auf vielfachen Wunsch des Publikums spielt das Celloquartett am kommenden Sonntag, 1. Mai, 19 Uhr, Stadthalle, erneut im Rahmen der Abonnementkonzerte. Alle vier Cellisten waren Studenten an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und wurden dort von Professor Brunhard Böhme und Professor Maria-Luise Leihenseder-Ewald ausgebildet.

Der Name des Quartetts EvangCellisten entstand aufgrund der Tatsache, dass ihre Vornamen denen der Evangelisten (Matthäus, Markus, Lukas und Johannes) ähneln. Die Vier EvangCellisten sind in ihrer Literaturauswahl äußerst vielseitig. Neben Originalkompositionen für Celloquartett beinhalten ihre Programme auch zahlreiche Bearbeitungen. Und so erstreckt sich ihre musikalische Bandbreite über verschiedenste Stile und Epochen, enthält klassische Stücke (zum Beispiel Serenaden und Concerti), Neue Musik, verschiedene Tänze und Volksweisen, Weltmusik aber auch Ragtimes und Jazz. Auf dem Programm des Konzerts in der Stadthalle steht ein breiter Mix der Stilrichtungen von ganz klassisch bis Weltmusik. (...)

Die Kulturkooperation Schopfheim-Wehr hält für Klassikfans und solche, die auch gern einmal über die Grenzen der Klassik hinausspringen, einen besonderen Leckerbissen bereit: Die Vier EvangCellisten. Eine einzigartige Truppe, deren Repertoire von Klassik bis Weltmusik reicht. - für Wehr (Baden), Südkurier, 27.04.2016

 

Tango Brasileiro - Werke von Udo Hartlmaier

"Erfrischend spritzig und temperamentvoll ist die neue CD-Kompilation "Tango Brasileiro" der "Vier EvangCellisten", die ihre Zuhörer mit beschwingten Tänzen aus der Feder Udo Hartlmaiers in südamerikanische Gefilde entführt. Das Violoncelloquartett besteht aus ehemaligen Studenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und hat seinen Namen daher, dass die Vornamen der Mitglieder denen der biblischen Evangelisten ähneln: Markus Jung, Hanno Riehmann, Lukas Dihle und Mathias Beyer studierten allesamt u.a. bei Prof. Brunhard Böhme und Prof. Maria-Luise Leihenseder-Ewald in Weimar. Mit "Tango Brasileiro" ist den Vier EvangCellisten eine Aufnahme gelungen, die den Zuhörer mit musikalischem Esprit und beschwingter Spielfreude kurzweilig unterhält und in die Kaffeehäuser und Bars der 1920er Jahre zurückversetzt." - Marika Henschel für Weimar, Liszt-Magazin Nr. 10, April 2016

 

NOTTURNO
ab sofort erhältlich!

Notturno

Hier klicken zum bestellen!

PROMO
MP3-Downloads bei
iTunesAmazon und Musicload

Besucherzähler

1209182

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online