Markus Jung lädt ein zu Hofer Cello-Tagen

Hof - Zum dritten Mal lädt Markus Jung, Cellist bei den Hofer Symphonikern und Pädagoge an der orchestereigenen Musikschule, zu den Hofer Cello-Tagen ein. Diese finden von 30. April bis 3. Mai statt. Zusammen mit den Kollegen seines Quartetts "Die Vier EvangCellisten" veranstaltet Jung einen mehrtägigen Workshop für Cello-Schüler, der in einem Abschlusskonzert mit Teilnehmern, Dozenten und Mitgliedern der Hofer Symphoniker am Ende des vierten Kurstages gipfelt.

"Wir freuen uns sehr, dass die Kurse in diesem Jahr nicht nur in Form von Einzel- und Kleingruppenunterrcht stattfinden, sondern dass jeder Teilnehmer obendrein die Möglichkeit hat, im Cello-Orchester mitzuspielen, das sich in den drei Kurstagen formieren wird", erklärt Markus Jung. Als weitere Neuerung stehen Schnupperkurse für klassischen Cello-Unterricht und für Unterricht nach der Suzuki-Methode auf dem Programm. Zu den Workshops sind nicht nur Schüler der Musikschule der Hofer Symphoniker eingeladen. "Wir würden uns freuen, auch andere kleine und große Cellisten aus Hof und Umgebung begrüßen zu dürfen", sagt der Organisator.

Zur Eröffnung präsentieren sich am Donnerstag, 30. April, um 19:30 Uhr das Ensemble "Bows 'n' Beats", bestehend aus Schülern der Musikschule, das "Dúo Céllico" sowie "Die Vier EvangCellisten" in einem Triptychon-Konzert. Am Abend des 1. Mai ist um 19:30 Uhr ein Barock-Cello-Konzert mit Felix Thiedemann, Jésus Antonio Clavijo Rojas und Miryam Yong-Mi Nothelfer geplant. Das große Abschlusskonzert steigt am Sonntag, 3. Mai, um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, alle Konzerte finden im Haus der Musik statt. Anmeldungen zu den Kursen sind notwendig. Weitere Informationen gibt es im Sekretariat der Musikschule der Hofer Symphoniker, 09281/7200-31. - für Hof, Frankenpost, 22.04.2015